Taten statt Worte! Ich arbeite an der vordersten Front für eine nachhaltige Zukunft

Ein Handwerker
für den Kantonsrat!

JGLP Liste 5, Patrick Notter Kantonsrat

Patrick

Notter

Verzicht kann glücklich machen, nach diesem Motto lebe ich. Gestalte dein Leben einfach, schont die Ressourcen und das Portemonnaie. Als Natur- und Tierfreund liegt mir viel an der Umwelt und ich befasse mich täglich mit ökologischen Lösungen für ein nachhaltiges Leben.

Dafür setze ich mich ein

Bildung und Digitalisierung

Aufgewachsen als Digital Native und in täglichem Kontakt mit der fortschreitenden Technik, sehe ich die Digitalisierung einerseits als aktuelles Problem, andererseits als zukünftige Lösung.

 

Denn die gegenwärtige Infrastruktur benötigt Unmengen an Strom. Zusätzlich werden Hass und Desinformationen durch die sozialen Plattformen verbreitet.

 

Trotzdem setze ich mich für ein freies Internet ein und unterstütze die digitale Sensibilisierung und Schulung ab Kindesalter.

 

Neue intelligente Blockchain-Lösungen brauchen kaum Strom, sowie vereinfachen sie im Zusammenspiel mit der eID und dem IoT unser tägliches Leben. Der Innovationsstandort Schweiz muss erhalten und gefördert werden. Unser grösstes Gut ist das Wissen.

Klima und Energie

Da wir das Weltklima und somit unsere zukünftige Lebensweise mitbeeinflussen, ist es unsere Pflicht, den Planeten Erde zu schützen und für kommende Generationen zu erhalten.

 

Jedoch wurden in den letzten fünfzig Jahren massenhaft wertvolle Ressourcen verschwendet, die Natur fahrlässig verschmutzt und weiterhin wird täglich zu viel Energie verbraucht.

 

Ich stehe für einen liberalen Umweltschutz, der auf umweltverbessernde Anreize setzt und möglichst auf Verbote verzichtet.

 

Daher unterstütze ich aus voller Überzeugung die Flugticketabgaben, CO2-Steuer und MwSt. auf alle Energieträger.

Naturschutz und Biodiversität

Die Natur ist nicht auf den Menschen angewiesen, aber wir auf die Natur. Durch die anhaltende Zerstörung der Biodiversität schränken wir unsere eigene Lebensgrundlage ein.

 

Jedes Insekt und jede Blume ist wichtig und ein wesentlicher Bestandteil eines filigranen Ökosystem, welches es zu schützen gilt. Schluss mit “perfektem” Rasen und grässlichen Betonlandschaften, die die natürliche Vielfalt einschränkt.

 

Lassen wir der Natur mehr Freiraum, so wird sie dies in ihrer wunderschönen und diversen Pracht zurückgeben.

 

Littering, Pestizide und der Abschuss von Wildtieren sind für mich ein No-Go.

Mein Steckbrief

Kurz: 1990, Gossau, Elektroniker, Elektroinstallateur, Solarteur, Student HF Energie & Umwelt

Politisch: Seit Anfang 2018 bin ich im Vorstand der jglp St.Gallen. Als Ressortleiter für Events & Aktionen organisiere ich die Mitgliederversammlungen, verschiedene thematische Anlässe, sowie Aktionen zu aktuellen Abstimmungen.

Beruflich: Bereits als Kind interessierte ich mich für Informatik und Elektrotechnik. Diese Faszination ist bis heute geblieben. Breit abgestützt durch meine Ausbildungen kenne ich die Komplexität des Energienetzes und die technischen Möglichkeiten die Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Zivilgesellschaftlich: Meine Freizeit verbringe in der Natur mit dem Bike oder zu Fuss. Ebenfalls beschäftige ich mich seit gut 4 Jahren intensiv mit der Blockchain-Technologie und arbeite als freiwilliger Helfer im Walterzoo in Gossau.

Mein Smartspider

Mein Smartspider der Nationalratswahl 2019

Galerie